Das sind die besten Cubits Online Casinos 2018

Cubits Casinos - garantiert seriöse Online Casinos!

Cubits ist ein Bitcoin Wallet, das unter den Casinospielern zu den beliebtesten Zahlungsmethoden seiner Art gehört. Seit der Einführung der Kryptowährung in der Online-Gaming Industrie ist es keinem anderen gelungen, mit den Cubits ernsthaft zu konkurrieren. Geht es nun um Online-Casinos, bieten mittlerweile viele außergewöhnliche Plattformen Cubits als Zahlungsoption an.

Viele Spieler finden Cubits immer noch sehr schwer verständlich und wissen nicht, wie man diese Währung in einem Online-Casino nutzen kann. Die Handhabung mit Einzahlung, Auszahlung, Spielen und mehr sind jedoch sehr einfach und verständlich. Man muss kein Experte sein, um den ganzen Prozess zu verstehen und nutzen zu können – mehr dazu erfahrt ihr bei uns!

Inhaltsverzeichnis

Die besten Top 10 Casinos

Was sind Cubits?

Cubits ist eine Bitcoin-Zahlungsmethode, mit der Spieler Zahlungen in Online-Casinos vornehmen können. Bitcoin ist eine Form der digitalen Währung, auch bekannt als Kryptowährung. Es wird für Online-Transaktionen verwendet und ist dezentral in dem Sinne, dass es nicht von Banken oder Finanzinstituten kontrolliert wird. Transaktionen sind schnell, einfach und bequem und es gibt Gebühren, obwohl diese sehr niedrig sind.

Cubits mit Sitz in London wurde gegründet, um Bitcoin-Casino-Spielern eine einfache und zuverlässige Möglichkeit zu bieten, Zahlungen zu tätigen und Währungen auszutauschen. Softswiss ist ein Casino-Software-Anbieter von Bitcoin. Dank einer Fusion mit Cubits können von Softswiss entwickelte Casinos Cubits als Zahlungsmethode nutzen. Diese Zahlungsmethode ermöglicht es sowohl Verbrauchern als auch Händlern, Zahlungen zu senden und zu empfangen, indem sie Bitcoin in die gewünschte Währung des Benutzers umwandeln.

Neben der Möglichkeit, Online-Transaktionen mit Bitcoin durchzuführen, kann die Cubits-Zahlungsplattform für den Geldwechsel in insgesamt 17 verschiedenen Währungen genutzt werden. Cubits eignen sich außerdem dafür, Geld in verschiedenen Währungen anzufordern, zu kaufen und zu verkaufen.

Sind Cubits sicher?

Die Sicherheit der Benutzer und deren Geld sind die Hauptanliegen von Cubits. Es gab Berichte in der Vergangenheit von Online-Casinos, die wegen potenzieller Hacks und anderer Sicherheitsprobleme in letzter Zeit geschlossen werden mussten.

Das Entwicklungsteam hat seinen Sitz in Berlin und nutzt modernste Technologie, um die Sicherheit aller Transaktionen zu gewährleisten und den Zugriff Unbefugter auf das System zu verhindern.

Cubits setzt eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen ein, einschließlich der Multi-Signatur-Technologie, um sicherzustellen, dass alle Transaktionen vor Hackern geschützt sind und alles Geld sicher ist.

Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ist bei der Anmeldung verfügbar. Benachrichtigungen werden an den Benutzer für alle Kontoaktionen gesendet. Dazu gehören unter anderem Transaktionen sowie die Änderung persönlicher Daten.

Die Münzen werden in einem Offline-Wallet aufbewahrt, auch ‚Cold Storage‘ genannt. Auszahlungen müssen von Cubits abgesegnet werden, und größere Bestellungen – mehr als nur einige Bitcoins - werden vor der Abmeldung manuell überprüft, um die Integrität sicherzustellen. Sollte etwas merkwürdig erscheinen, wird der Kunde direkt vom Support kontaktiert. 

Wie funktionieren Cubits Zahlungen?

Zahlungen mit Cubits in Online-Casinos sind einfach und unkompliziert. Wer schon einmal eine Zahlungsmethode wie Neteller, Skrill oder PayPal genutzt hat, hat bereits eine Vorstellung über die Handhabung.

Wichtig ist, dass man im Vorfeld Bitcoins kaufen muss, um seine Cubits Geldbörse aufzuladen. Das ist alles halb so wild, wie es klingt, da heutzutage mehr als genug Plattformen für seine Bitcoins gibt. Wer mehr über Bitcoins wissen möchte, kann hier einiges dazu nachlesen.

Nachdem man also sein Cubits Wallet aufgeladen hat, sucht man sich ein seriöses Online-Casino heraus, das Bitcoins akzeptiert wie zum Beispiel Bitstarz.

  1. Zur Kasse gehen und auf „Mit Cubits zahlen“ klicken

Ein ähnliches Bild oder Pop-Up wie dieses sollte erscheinen. Sobald man das Feld „Mit Cubits zahlen“ klickt, wird man weitergeleitet zur Einzahlungsseite von Bitcoins. Der Code über dem Feld ist die ID oder Adresse, bei der man einzahlen möchte.

  1. Cubits als bevorzugte Zahlungsmethode auswählen

Wie man sehen kann, gibt es manchmal noch andere Auswahlmöglichkeiten bei dieser Zahlungsmethode. Man sollte als Spieler also auf jeden Fall sicherstellen, auf „Cubits“ zu klicken und nicht auf eine andere Auswahl, wenn man seinen gewünschten Betrag einzahlen will. Sobald man seinen Betrag eingegeben hat, erscheint ein Pop-Up für den nächsten Schritt.

  1. Persönliche Login Daten eingeben

Diese Box ist praktisch selbsterklärend. Einfach seine E-Mail eingeben, die man bei der Cubits-Anmeldung genutzt hat und dann das Passwort. Damit wird man zu seinem eigenen Cubits-Profil und Cubits-Wallet weitergeleitet.

  1. Erhält man kein Pop-Up Fenster, wird es vom Browser blockiert

Pop-Up Blocker gehören mittlerweile zu jedem Browser dazu. Was praktisch ist, kann aber auch zu Schwierigkeiten führen, wenn es um Zahlungsmodalitäten geht. Das Problem läßt sich ganz leicht lösen: Einfach zu Einstellungen in seinem Browser gehen und Pop-Ups erlauben. Alternativ kann man dies auch manuell erlauben, indem man den „Erlauben“ – Button unter der Adressleiste klickt.

  1. Nach Anmeldung Zahlung bestätigen

Von hier an muss man nur den Anweisungen folgen, die auf dem Bildschirm erscheinen. Wichtig: keine Veränderungen an den Codes vornehmen! Falls dies passiert, kann man aus Versehen das Geld an ein anderes Konto senden.

  1. Bestätigung kann ein paar Minuten dauern

Auch wenn hier von einer sofortigen Überweisungsdauer die Rede ist, kann es manchmal wenige Minuten dauern, bis das Guthaben auf dem Konto zur Verfügung steht. Das hängt zum Teil auch von den Gebühren ab, die man in dem jeweiligen Casino zahlen muss. Mehr dazu erfahrt ihr unten.

Muss man Gebühren zahlen, wenn man Cubits als Zahlungsmethode benutzt?

Gut etablierte Bitcoin-Online-Casinos verlangen keine Gebühren für Bitcoin-Einzahlungen, einschließlich solcher, die mit Cubits getätigt wurden. Neue Casinos können jedoch durchaus eine Gebühr verlangen, hier also genau hinschauen!

Die Finanzierung des eigenen Cubits-Kontos kann allerdings einen Preis haben. Abhängig von der Zahlungsmethode, die man zum Laden des Cubits Wallet verwendet, liegen die Gebühren zwischen 1,5% und 5,0%. Skrill- und Kreditkarten-Zahlungsanbieter berechnen am meisten. Tipp: Wer sein Cubits Wallet mit einer SEPA-Überweisung lädt, muss keine Gebühren zahlen.

Darüber hinaus berechnet Cubits für jede Kauf- oder Verkaufstransaktion eine Servicegebühr von 0,9%, was in der Bitcoin-Welt kaum ins Gewicht fällt.

Cubits gehört auf jeden Fall zu den Zahlungsmethoden, die zukunfts- und wegweisend sind. Nach gründlichem Austesten gibt es von unserer Seite keine Bedenken, aber sehr viel Zustimmung!